Ein kreatives Projekt zum Mitgestalten, für Kinder, Jugendliche und Familien

Letztes Jahr haben wir gemeinsam eine Wasserbahn gebaut - man konnte von Zuhause oder mit Abstand im Vereinshaus bauen. Am Ende wurde diese auf der Schmetterlingswiese in Rodenbach zusammengebaut. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht.

Doch was ist heute an Aktionen möglich? Unser Team trifft sich regelmäßig über Zoom und kam zu der folgenden Idee, bei der gerne viele mitmachen können!

Die Idee:
Wir bauen einen Zug. Es kann viele kleine Teams geben, die jeweils einen Wagon bauen und gestalten (Materialien werden gerne zur Verfügung gestellt und zu euch nach Hause gebracht). Der Wagon kann auch ein Motto haben, Wünsche die ihr für die Zukunft habt. Am Ende werden alle Wagons abgeholt und zusammengestellt.

Ausstellung:
Der komplette Zug könnte dann abwechselnd in den Schulen der teilnehmenden Kinder ausgestellt werden.

Teams:
Ältere Kinder können jüngeren helfen, in einzelnen Dörfern könnte es verschiedene kleine Teams geben, einzelne Familien könnten als ein Team gemeinsam wirken... je nach euren Möglichkeiten. Unser Kernteam könnte die Materialien zu euch nach Hause bringen. Sollte es zu einem späteren Zeitpunkt auch möglich werden sich im Vereinshaus zu treffen, könnte dort natürlich auch gewerkelt werden.

Fotos:
Das Ganze wird mit Fotos von euch dokumentiert (nur mit Erlaubnis der Eltern), die man dann live auf einer - nur für den Eltern erreichbaren Seite - für ein paar Tage betrachten kann.

Unkostenbeitrag:
Wir bitten um eine Spende pro Team um die Kosten für Holz usw. abzudecken.

Wir suchen nach weiteren Jugendlichen ab ca. 12 Jahre, die bei unserem nächsten Projekt Im Team mitmachen möchten. Aber auch jüngere Kinder, Eltern und Großeltern dürfen später gerne mitwirken.

Interesse?
Dann schickt mir bitte eine kurze Nachricht. Ein Teamtreffen hierzu wird am 6. Mai um 18 Uhr digital stattfinden.

Mit lieben Grüßen,
Frank, Freya, Monika, Till, Sarah, Valentin

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter diesem Motto fand am Samstag, den 19.10. bei Palette M ein Basteltag für Kinder statt.

Mit unglaublicher Ausdauer, Geduld, Ruhe und sehr viel Freude bastelten 16 Teilnehmer fast fünf Stunden lang mit viel Enthusiasmus und Kreativität. Etwas selbst herzustellen, um es jemand anderen zu schenken, das geht natürlicher Weise mit Herzenswärme und Wertschätzung für andere einher. Die Stimmung wuchs Stunde um Stunde, Geschenk um Geschenk.

Ein Team von Erwachsenen und Jugendlichen stellte verschiedene Materialien zur Verfügung, mit denen die jungen Gäste Insektenhotels, Schneekugeln, Nagel-Wollbilder, Batiken von T-Shirts, Grußkarten, Arm- und Fußbänder, Ketten, Tannenbaumschmuck, Schilder mit Holzgravur und Geschenkkistchen herstellen konnten.

Für jede Geschenkart gab es einen eigenen Tisch und so konnten die Kinder immer wieder neu wählen, was man denn vielleicht als nächstes machen möchte bzw. was sich als Geschenk für die Oma, den Freund, die Tante am besten eignete.

Am Ende gingen alle reichlich bepackt und glücklich nach Hause. Und wenn auch die meisten Dinge für andere waren, hinterließ es doch gleichzeitig ein Gefühl von Zufriedenheit und Vorfreude auf das Verschenken.

Monika Zottmann

 

Am 27.08.2017 von 14 bis 18 Uhr findet ein Kinderfest für Kinder von 5 - 12 Jahren statt. Ein selbst gestalteter "Erlebnisparcour der Sinne" verspricht ein spannendes Wochenende. Mehr Details folgen bald. 

Infoblatt LEADER Raiffeisen-Region

„Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt im großen Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen“ (Astrid Lindgren)

Um genau diese Phantasie und Kreativität zu fördern, bieten Axel Weigend und Monika Zottmann von der Jugendkunstschule Altenkirchen Theaterprojekte für Kinder an. Das Projekt wird gefördert von dem Programm „Kultur macht stark“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin. Doch wie schreibt man mit 20 Vorschulkindern eine Geschichte, in der jedes Kind seinen persönlichen Platz finden und sich mit Freude in etwas Neues hineinfühlen kann? Es scheint gelungen: Bei der Aufführung in den Vereinsräumen von Palette M sah man nur leuchtende Kinderaugen. Die Kinder der Kita „Spatzennest“ aus Gieleroth und der „Hummelhütte“ aus Rodenbach präsentierten stolz ihr Können auf und vor der Bühne.  Sowohl die Stabpuppen als auch die gesamte Kulisse wurde mit den Kindern entworfen und gebaut, darunter auch ein Blumenhochbeet, in dem die Blumen verschwanden - aufgefressen von Amadeus dem Pferd und auch ein großer Lastwagen, der zu aller Überraschung prall gefüllt mit Luftballons war. Ein weiteres Highlight warfür viele ein zauberhafter Regentanz. Monika Zottmann: „Es ist wunderbar, bei dieser Arbeit die vielen kleinen Momente von Originalität zu erleben, die in jedem einzelnen Kind verborgen ist.“