Die Teilnehmer des internationalen Workshops waren begeistert - nicht nur vom Seminar.

Die Besucher aus Zypern, Israel, Amerika und den Niederlanden nutzen eine Pause um die Blütenpracht der Insekten- und Schmetterlingswiese am Ortsausgang von Rodenbach zu bestaunen. Gefördert wurde das Ehrenamtsbürgerprojekt in 2018 und unterstützt junge Leute, denen der Schutz von Insekten, Schmetterlingen und anderen Kleintieren ein wichtiges Anliegen ist.

Durch die Trockenheit im vergangenen Jahr konnte erst in diesem Frühjahr mit den Arbeiten begonnen werden. Es wurde gepflügt, geeggt, gesät und gewalzt. Und dann sah es lange Zeit mäßig braun-grün aus. Dann plötzlich, im Juli, erblühte die Wiese in voller Pracht und im August gesellten sich die Sonnenblumen dazu. Es brummt und summt, allerlei Schmetterlinge, Hummeln und Bienen sammeln eifrig Nektar ein. 

Immer wieder finden sich Spaziergänger mit und ohne Hund ein, erfreuen sich an der Vielfalt und Farbenpracht und verweilen gerne auf den bereitgestellten Sitzbänken.

Um auch Igeln, Fledermäusen und Vögeln ein Zuhause zu bieten ist die Pflanzung einer Wildhecke unterhalb der Blumenwiese geplant. Da das Projekt wetterabhängig ist, planen wir als Pflanztag den 10. November – tatkräftige Helfer sind herzlich willkommen!